Basketball in Westerstede

NEWS


TSG-Urgestein führt Eagles an
TSG Eagles am 13.09.2021 um 11:59 (UTC)
 

Führt die TSG Westerstede in der neuen Saison als Trainer an: Franjo Borchers.

Nicht mehr Trainer der TSG: Nenad Cirkovic.

Die Saison in der 2. Regionalliga fängt am 26. September an. Bis dahin soll Franjo Borchers bei der TSG Westerstede ein schlagfertiges Team zusammenstellen.

Mit einem alten Bekannten – aber in neuer Funktion – bereiten sich derzeit die Basketballer der TSG Westerstede auf die neue Saison vor. In der kommenden Spielzeit in der 2. Regionalliga wird Franjo Borchers die Eagles anführen. Der Führungsspieler wird das Team nun auch als Trainer betreuen.

die neue Funktion

Der Westersteder ist und war eines der prägenden Gesichter in der jüngeren Vergangenheit der TSG. Nun soll der Aufbauspieler die Ammerländer als Trainer anführen. Er folgt auf Nenad Cirkovic, der die TSG im Sommer 2017 übernahm und dessen Vertrag im Sommer jetzt ausgelaufen ist. „Franjo ist für uns ein Glücksgriff. Er kennt die TSG Westerstede als Verein bestens und weiß genau über die Jugendförderung der Baskets aus Oldenburg Bescheid“, freut sich TSG-Basketball-Abteilungsleiter Uwe Kroon. Borchers soll nun dafür sorgen, dass die Kommunikation und der Austausch zwischen der TSG und den Baskets den nächsten Schrittnach vorne macht.

Die Kooperation

Borchers wird auch weiterhin im NBBL-Team der Baskets als Assistent-Coach aktiv sein. Die Trainerrolle in Westerstede kommt nun obendrauf. „Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass das Kooperationsprogramm vorangetrieben wird. Es geht darum, untereinander eine bessere Verbindung zu schaffen und das große Ganze zu sehen“, sagt Borchers. So werden auch in der kommenden Spielzeit viele junge Talente aus dem Förderprogramm des Bundesligisten mit Doppelspielrecht für die Eagles auflaufen. Im Optimalfall rechnet Borchers mit einem Kader von 18 Spielern.
Doch auch Talente aus dem gut ausgebildeten TSG-Nachwuchsteams sollen ihre Chance erhalten. „Wir hatten in den Jahrgängen 2000 bis 2005 ein kleines Loch. Jetzt kommen aber wieder Spieler aus unserem Nachwuchs nach, die viel Potenzial haben“, freut sich Borchers.

Die 2. Regionalliga

Seit Mitte August bereitet sich die TSG nun auf den Saisonstart am 26. September vor. Viermal in der Woche – jeweils zwei Einheiten finden in Westerstede und in Oldenburg statt – wird trainiert, damit das Team zum Auftakt im Auswärtsspiel bei Fortuna Logabirum bestehen kann. „Wir werden wieder ein junges Team stellen, dass sich in der 2. Regionalliga aber erst einmal zurechtfinden muss. Je länger die Saison geht, desto besser werden wir auftreten“, ist sich Borchers sicher.

Er selbst will nur noch im Notfall auf dem Feld aushelfen. „Fit genug bin ich dafür bestimmt noch. Aber es ist schwierig, zu coachen und sein eigenes Spiel ordentlich durchzubringen“, sagt Borchers und lacht.

SPIELPLAN

In der Weststaffel der 2. Regionalliga treten zwölf Mannschaften gegeneinander an. Los geht es für die TSG Westestede am 26. September mit einem Auswärtsspiel bei Fortuna Logabirum.

So sieht der Spielplan für die Eagles in der Hinrunde aus: TSG Westerstede - CVJM Hannover (3. Oktober) BBC Osnabrück - TSG Westerstede (9. Oktober) TSG Westerstede - BSG Bremerhaven (24. Oktober) TSG Westerstede - Oldenburger TB (31. Oktober) BW Merzen - TSG Westerstede (6. November) TSG Westerstede - TSV Quakenbrück (14. November) SG Braunschweig II - TSG Westerstede (20. November) TSG Westerstede - BTB Royals Oldenburg (5. Dezember) ASC Göttingen II - TSG Westerstede (11. Dezember) TSG Westerstede - VfL Löningen (19. Dezember)

NWZ-Artikel von Lars Puchler
Bild: Philip Eiben und Volkhard Patten
 

Spielpläne für die neue Saison 2021-2022
TSG Eagles am 30.08.2021 um 13:34 (UTC)
 

Ab sofort sind die Spielpläne der neuen Saison online. Wir hoffen das dieses Mal ein einigermaßen „normaler“ Spielbetrieb stattfinden kann und dass es gute und zahlreiche Spiele gibt.

Bis dahin bleibt gesund!
Eure TSG EAGLES
 

Wir suchen Dich!
TSG Eagles am 05.07.2021 um 11:51 (UTC)
 

Basketballtalente von morgen gesucht! Möchtest auch Du ein Spieler der TSG Eagles werden und eines unserer Jugendteams unterstützen? Dann melde Dich bei uns!

Ansprechpartner für die einzelnen Teams:

U10 und U12 ist Ingo Spree unter 0162-6773762
U14 Vladimir Langovic unter 0151-14397176
U16 und U18 Daniela Spree 0152-08525383

Allgemeine Fragen im Bereich der Jugendteams auch gerne per E-Mail an Daniela Spree
 

Die Basketballsaison 2020-2021 ist beendet
TSG Eagles am 20.02.2021 um 19:42 (UTC)
 

Liebe Freunde des Westersteder Basketballs,

die Basketballverbände in Niedersachsen haben entschieden, dass die Saison 2020-2021 für beendet erklärt wird. Im Einzelnen wie folgt:

Die RLN hat entschieden: Die Saison 2020/21 wird für „nicht ausgespielt“ erklärt. Das Teilnahmerecht bleibt für die Saison 2021/22 bestehen.

Weitere Informationen unter: Weiterer Saisonablauf - Basketball Regionalliga Nord (rln-basketball.de)

Die NBV hat entschieden: Die Saison 2020/2021 wird mit dem heutigen Tage annulliert. Damit gilt sie als nicht gespielt und es gibt keine Auf- und Absteiger in den jeweiligen Ligen des NBV.

Weitere Informationen unter: NBV | Langansicht News (nbv-basketball.de)

Wir hoffen in der neuen Saison wieder richtig durchstarten zu können. Bis dahin bleibt gesund!

Eure TSG Eagles
 

Heimspiel gegen die SG Braunschweig abgesagt
TSG Eagles am 22.10.2020 um 19:07 (UTC)
 

Hiermit teilen wir Euch mit, dass das Heimspiel gegen die SG Braunschweig an diesem Samstag von der gegnerische Seite abgesagt wurde. Ein Nachholtermin ist zur Zeit noch nicht bekannt. So bald dieser vorliegt werden wir Euch informieren. Eure TSG Eagles
 

Osnabrücker zeigen Eagles Grenzen auf
TSG Eagles am 12.10.2020 um 13:48 (UTC)
 

Ging im jungen TSG-Team voran: Franjo Bochers (am Ball) konnte die Westersteder Niederlage gegen Osnabrück aber auch nicht verhindern.

Die TSG Westerstede war gegen physisch starke Osnabrücker klar unterlegen. Bereits zur Halbzeit war die Partie entschieden.

Keine Chance hatten die Basketballer der TSG Eagles Westerstede gegen den BBC Osnabrück. Am dritten Spieltag der 2. Regionalliga kassierten die Ammerländer Basketballer gegen die vollkommen überlegenen Osnabrücker eine klare 54:102 (23:48)-Heimniederlage. Für die Eagles ist es die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel. Osnabrück bleibt weiterhin ungeschlagen.

• Das sagt der Coach

„Osnabrück ist ein absolutes Topteam in unserer Liga. Sie haben die Ambitionen aufzusteigen und treten auch dementsprechend sehr entschlossen auf. Gegen diese qualitativ sehr gut besetzte Mannschaft waren wir heute ohne Chance. Unser junges Team hatte zu viel Respekt. Zudem hat uns das Wurfglück gefehlt und unterm Korb waren wir klar unterlegen“, fasste TSG-Headcoach Nenad Cirkovic die Partie zusammen.

• Die Anfangsphase

Die Osnabrücker stellten die TSG von Beginn an vor eine große Herausforderung. In einer sehr temporeichen Anfangsphase hatten die Eagles große Probleme, gegen die sehr physischen „Black Bulls“ zu Punkten zu kommen. Zu selten brachten die Eagles, die besonders auf den großen Positionen körperlich klar unterlegen waren, den Ball unter den Korb. Scoren konnten die Westersteder fast ausschließlich von der Dreierlinie. Die beiden erfahrenen Spieler Franjo Borchers und Mihailo Nesovic versuchten für das junge Eagles-Team voran zu gehen, hatten jedoch in der Anfangsphase wenig Wurfglück. Bereits nach dem ersten Viertel führten die Osnabrücker mit 25:9.

• Die Probleme der TSG

Neben der fehlenden Durchschlagskraft in der Offense hatten die Eagles klare Probleme beim Rebounding. Immer wieder kamen die Osnabrücker zu Offensivrebounds und erzielten einfache Punkte unter dem Korb. Dabei verteilten die Osnabrücker, bei denen wie so oft Torvoris Baker unterm Korb voranging, die Punktelast auf viele Schultern. Den klaren Größennachteil konnten die Westersteder auch durch eine Zonenverteidigung nicht kompensieren.

Durch diese Verteidigungsstrategie kam der BBC immer wieder zu offenen Distanzwürfen. Außerdem stimmte auf der Seite der TSG selten die Zuordnung beim Rebound. Bis zur Halbzeitpause war die Partie beim Stand von 23:48 bereits entschieden.

• Das Fazit

Zwar fand die TSG in der zweiten Hälfte mehr Lösungen in der Offense, wodurch der Rückstand vorerst konstant blieb. Doch immer, wenn die Gäste an der Intensität schraubten, blieben die Eagles unterlegen. Für Cirkovic ist die Niederlage nicht dramatisch, doch es zeigt die Probleme der Westersteder: „Ich habe gegen dieses starke Team nicht unbedingt einen Sieg erwartet. Wir müssen unsere Spiele gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte gewinnen. Aber dieses Spiel zeigt, dass wir körperlich stärker dagegenhalten müssen. Auch wenn das vielen jungen Spielern schwerfällt, werden wir daran arbeiten.“

• So geht es weiter

In der kommenden Woche hätte die Westersteder eigentlich beim VfL Löningen antreten sollen. Die Partie wurde jedoch vorzeitig abgesagt. Weiter geht es für die Ammerländer also erst in zwei Wochen. Am 24. Oktober hat die TSG dann die SG Braunschweig zu Gast in der Hössensporthalle. Die Gäste sind furios in die Saison gestartet und konnte bisher alle drei Saisonspiele deutlich gewinnen.

NWZ-Artikel von Tom Ole Theilken
Bild: Tom Ole Theilken
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 ... 117Weiter ->