Basketball in Westerstede

NEWS


Schwaches drittes Viertel wirft TSG aus der Bahn
TSG Eagles am 16.04.2018 um 07:08 (UTC)
 



Drei gute Viertel haben den Basketballern der TSG Westerstede nicht gereicht, um beim Saisonfinale gegen den TSV Neustadt zu bestehen. Mit 91:103 (49:46) unterlagen die Ammerländer am Samstagabend beim Tabellenzweiten der Regionalliga. Damit beendet die TSG ihre zweite Regionalliga-Saison auf dem zehnten Tabellenplatz.

„Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir Neustadt ein ebenbürtiger Gegner“, lobte TSG-Trainer Nenad Cirkovic seine Mannschaft, schob aber hinterher: „Wenn wir uns in einigen Phasen cleverer anstellen und konzentrierter geblieben wären, hätten wir dieses Spiel auch gewinnen können.“

Solch eine Phase hatten die Eagles zum Beispiel am Ende des ersten Viertels, als Nigel Pruitt mit einem getroffenen Dreier die Führung auf 24:19 ausbaute. In der Folge leisteten sich die Ammerländer einen Ballverlust und einen nicht getroffenen Wurf. So war die Führung am Ende des ersten Viertels beim 24:24 wieder ausgeglichen worden.

Auch im zweiten Viertel führten die Eagles bis zwei Minuten vor der Halbzeit wieder mit fünf Punkten. „Da hätten wir für eine kleine Vorentscheidung sorgen können“, haderte Cirkovic, dem in diesen Phasen der nötige Rhythmus in der Offensive fehlte. Besonders auf der Position eins, auf der Jacob Hollatz und Franjo Borchers fehlten, merkte man den TSGern die Wechsel an.

Verloren ging die Partie aber erst im dritten Viertel. Gleich 34 Punkte kassierten die Westersteder in diesen zehn Minuten und gerieten entscheidend mit 65:83 in Rückstand. Da war auch das ordentliche Comeback im letzten Viertel nicht genug, um sich zumindest noch in die Overtime zu retten.

Cirkovic sah die Abschlusspartie aber auch als gute Chance, noch einmal die Zeiten auf dem Feld neu zu verteilen. So bekam zum Beispiel Youngster Malique Werner 15 Minuten Einsatzzeit. „Das war auch eine Art Belohnung für die jüngeren Spieler, die während der gesamten Saison immer gut mitgezogen haben, aber vorher nicht so viele Einsatzzeiten bekommen hatten“, erklärte Cirkovic.

BASKETBALL
Männer, Regionalliga

TSV Neustadt - TSG Westerstede 103:91 (49:46)

TSG: Ceesey, Drijencic (31), Isemann (15), Niehus (12), Pruitt (23), Röglin (6), Schröder (4), Werner

beste Werfer TSV: Salami (26), Marvin (18), Doekhi (17)

NWZ-Artikel von Lars Puchler
Bild: Lars Puchler
 

TSG misst sich zum Saisonende mit Vizemeister
TSG Eagles am 14.04.2018 um 09:21 (UTC)
 

Noch einmal die Muskeln spielen lassen: Till Isemann und die TSG treffen im letzten Saisonspiel erneut auf Neustadt.

Für die Basketballer der TSG Westerstede endet am Samstagabend eine lange Saison. Die Eagles müssen aber noch einmal reisen. Die Partie bei den TSV Neustadt temps Shooters beginnt um 18.30 Uhr.
Trainer Nenad Cirkovic ist vor der Partie hin- und hergerissen. Auf der einen Seite ist er froh, dass die lange Saison zu Ende geht. Auf der anderen Seite hätte er gerne noch ein paar Spiele bestritten, um im Hinblick auf die neue Saison neue Systeme und Spielzüge auf Wettkampfniveau zu testen. „Wir haben in dieser Saison viel gelernt und viele ungewöhnliche Situationen erlebt. Zum Glück konnten wir unser Saisonziel, den Klassenerhalt in der Regionalliga, bereits vorzeitig sichern“, freut sich der TSG-Coach.

Denn würden die Ammerländer noch Punkte benötigen, gäbe es dafür sicherlich einfachere Aufgaben als sie beim Tabellenzweiten aus Neustadt zu sammeln. „Wir treffen auf ein sehr gutes Team, das gute Spieler aus vielen verschiedenen Nationen zu einer starken Mannschaft zusammengebracht hat“, lobt Cirkovic. Im Hinspiel hatten sich die Eagles in eigener Halle gut präsentiert, am Ende allerdings knapp mit 87:93 verloren.

Cirkovic hofft, dass er beim Saisonfinale noch einmal einen großen Kader aufbieten kann. „Mit einem vollen Kader dürften wir auch beim Tabellenzweiten eine gute Chance haben, mitzuhalten“, betont der Coach. Da es für beide Mannschaften allerdings um nicht mehr viel geht, könnte es durchaus sein, dass einige Spieler bereits im Hinblick auf die nächste Saison geschont werden und kein Risiko mehr eingehen.

NWZ-Artikel von Lars Puchler
Bild: Lars Puchler
 

U9 Eagles gewinnen NBV-Bestenspiele U9 in Göttingen
TSG Eagles am 09.04.2018 um 09:35 (UTC)
 



Am 07. und 08.04.2018 richtete die BG 74 Göttingen die U9 Bestenspiele 2018 in der Sporthalle des Felix-Klein-Gymnasiums aus. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden. Den Titel sicherten sich am Ende die U9 Junior Eagles. Ein richtig toller Erfolg! Immer weiter so.

Turnierendstand:
1. TSG Westerstede
2. SB Braunschweig
3. BG 74 Göttingen und TuS Bothfeld
4. ASC 46 Göttingen
5. BBC Osnabrück
 

Westersteder verlieren auswärts erneut knapp
TSG Eagles am 09.04.2018 um 07:07 (UTC)
 

Unterlag erneut mit Westerstede: Jacob Hollatz (am Ball).

Trotz des bereits sicheren Klassenerhalts war nach Ende der Auswärtspartie in Stade die Enttäuschung bei Westerstedes Headcoach Nenad Cirkovic und seinen Schützlingen groß. Wie bereits zuletzt in Wusterhausen mussten die Regionalliga-Basketballer eine knappe Auswärtsniederlage hinnehmen. Mit 84:91 (48:41) ging die Partie an den Tabellenvierten.

Aufgrund von einigen schlechten Entscheidungen in der Offensive, sowie mangelnder Kommunikation in der Verteidigung, lagen die Westersteder bereits nach fünf Minuten mit 3:15 zurück. „Wir haben uns am Anfang sehr schwer getan in einen offensiven Rhythmus zu finden. Stade hat das eiskalt ausgenutzt und uns so überrascht“, ärgert sich Cirkovic. Jedoch zeigte die TSG in den folgenden Minuten eine Reaktion und behielt den Anschluss. Nach Ende des ersten Durchgangs führten die Gastgeber nur noch mit 23:19.

Im zweiten Viertel hatte die Cirkovic-Truppe dann ihre beste Phase im Spiel. „Kurz vor der Pause haben wir Stades Offensive gut eingeschränkt und uns somit eine 48:41-Halbzeitführung erkämpft“, beschreibt Cirkovic, der aber trotzdem nicht mit dem zweiten Viertel zufrieden war: „Wir hätten noch viel höher zur Halbzeit führen müssen, jedoch haben wir einige Situationen nicht gut ausgespielt“, so der TSG-Trainer.

Nach der Pause verlief der Auftakt für die Eagles ähnlich problematisch wie zu Beginn der Partie. Die Ammerländer erzielten lediglich fünf Punkte in den ersten sechs Minuten und verspielten dementsprechend die Halbzeitführung. Trotz eines zwischenzeitlichen Zehn-Punkte-Rückstandes im Schlussviertel gaben die Westersteder, die ohne etatmäßigen Aufbauspieler antraten, aber nicht auf und kämpften sich in der Schlussminute auf drei Punkte heran (85:82). Jedoch ließen die Westersteder einen Offensivrebound zu und kassierten zwei entscheidende Punkte.

NWZ-Artikel von Tom Ole Theilken
Bild: Lars Puchler
 

Westersteder reisen ohne Druck zum VfL Stade
TSG Eagles am 09.04.2018 um 07:06 (UTC)
 

Könnte am Sonntag sein Comeback im TSG-Trikot feiern: Robert Drijencic.

Der Klassenerhalt ist gesichert, die Pause über die Ostertage überstanden: Gut vorbereitet gehen die Basketballer der TSG Westerstede jetzt in ihre letzten Spiele der diesjährigen Regionalliga-Saison. Am Sonntag treten die Eagles um 16 Uhr beim VfL Stade an.

Auch wenn es für beide Teams um nicht mehr viel geht, erwartet TSG-Trainer Nenad Cirkovic eine intensive, ausgeglichene Partie: „Wir freuen uns auf die Herausforderung im Wettkampf und wollen natürlich die letzten beiden Saisonspiele gewinnen. In Stade treffen wir aber auf eines der Topteams der Liga.“ Die Gastgeber belegen derzeit den fünften Tabellenplatz und verfügen über ein sehr erfahrenes Team, weiß Cirkovic.

Das Hinspiel hatte die Mannschaft aus der Hansestadt in Westerstede deutlich mit 108:89 gewonnen. „Da haben wir zu viele Rebounds verschenkt. Auch, weil uns in diesem Spiel die großen Jungs gefehlt haben“, erinnert sich Cirkovic. Das soll am Sonntag nicht passieren. Dafür sollen Till Isemann und Mattis Röglin unter den Körben sorgen.

Wie der Kader ansonsten aussehen wird, will der Coach nach dem Abschlusstraining am Freitagabend entscheiden. Einige angeschlagene Spieler, darunter Jacob Hollatz und Alieu Ceesey, könnten eine Pause bekommen. Wieder mit dabei ist dafür Robert Drijencic, der nach seiner Knöchelverletzung in diesem Jahr noch keine Partie für die Eagles bestreiten konnte. „Robert wird nach seiner langen Verletzungspause wieder einige Minuten sehen. Er ist wieder im Training und macht einen guten Eindruck“, lobt Cirkovic seinen Spieler.

Generell sieht der TSG-Coach die letzten beiden Saisonpartien als Chance für einige Spieler, sich für die nächste Spielzeit zu empfehlen: „Jeder kann sich jetzt noch einmal in den Vordergrund spielen.“

NWZ-Artikel von Lars Puchler
Bild: Kevin Knoche
 

TSG vermittelt Spaß am Spiel
TSG Eagles am 05.04.2018 um 08:49 (UTC)
 

Hatten im Vorjahr viel Spaß beim Jugend-Camp in Westerstede: die jungen Basketballspieler.

Rund 60 Kinder und Jugendliche erwarten die Eagles. Neben Spielen und Trainingseinheiten können sich die Kinder auf Tipps von den Spielern aus dem Regionalliga-Team der TSG freuen.

Fest im Kalender vieler junger Basketball-Fans ist das Basketball-Jugendcamp der TSG Westerstede verankert. Auch in diesem Jahr bieten die Eagles an zwei Tagen wieder ein umfassendes Basketballtraining in der Westersteder Robert-Dannemann-Sporthalle. Gespielt wird jeweils am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Mai, von 10 bis 16 Uhr.

Unter der Leitung von TSG-Headcoach Nenad Cirkovic und Spieler und Jugendtrainer Franjo Borchers lernen die Jungen und Mädchen von acht bis 16 Jahren die Grundlagen des Basketballsports kennen. „Es geht darum, den Kindern den Spaß am Basketballspiel zu vermitteln“, erklärt Borchers. Daher sind Vereinszugehörigkeit oder Vorkenntnisse nicht nötig.

Die Kinder werden nach ihrer Fähigkeiten und Altersklassen entsprechend in verschiedene Gruppen eingeteilt, so dass sie auf gleichstarke Mit- und Gegenspieler treffen. Zudem verraten einige Spieler der Westersteder Regionalliga-Mannschaften wichtige Tipps zum Spiel.

Die TSG erwartet wieder rund 60 Kinder, die an den beiden Tagen in der Robert-Dannemann-Sporthalle trainieren werden. Die Teilnahme am Trainingscamp ist kostenlos. Mitbringen müssen die Kinder nur Sportbekleidung und Hallenschuhe.

Für das Mittagessen haben sich die Westersteder etwas Besonderes ausgedacht. Der Foodtruck von „herrlich gutes Essen“ wird die Kinder an beiden Tagen mit gesunden Mahlzeiten versorgen.

Anmeldungen nehmen Borchers (Telefon  0152/22612749 oder per E-Mail unter franjo.borchers@gmail.com) und Cirkovic (Telefon  0179/2402426) ab sofort entgegen.

NWZ-Artikel von Lars Puchler
Bild: Lars Puchler

Hier ist der Flyer zum Camp

 

<- Zurück  1 ...  4  5  6  7  8  9  10 ... 99Weiter ->