Basketball in Westerstede

NEWS


TSG macht es unnötig spannend
TSG Eagles am 06.10.2020 um 08:46 (UTC)
 

Führte das junge Team mit viel Zug zum Korb an: Westerstedes Mihailo Nesovic (beim Korbleger) erzielte 39 Punkte beim 92:86-Erfolg gegen den Oldenburger TB.

Zwischenzeitlich führte die TSG Westerstede im Derby bereits mit 26 Punkten. In der Schlussphase kam der Oldenburger TB noch einmal bis auf zwei Punkte heran.

Einmal kräftig durchatmen: Nenad Cirkovic und die Basketballer der TSG Westerstede haben ihr erstes Heimspiel der neuen Saison in der 2. Regionalliga gewonnen. Beim 92:86 (50.38)-Erfolg gegen den Oldenburger TB machten sich die Ammerländer das Leben aber selbst unnötig schwer.

• das letzte Viertel

Zu Beginn des letzten Viertels lagen die Westersteder mit 71:55 in Führung, die Partie schien eigentlich entschieden. Doch das junge TSG-Team schaltete zu früh einen Gang runter und brachte damit die Gäste wieder ins Spiel. Der Vorsprung wurde stetig kleiner, drei Minuten vor dem Ende waren die Oldenburger beim 82:80 wieder dran.

Beim 84:82 ließ Isensee sogar noch einen Freiwurf liegen. Die Westersteder rissen sich aber noch einmal zusammen. Mihailo Nesovic, der insgesamt 39 Punkte erzielte, traf einen Wurf aus kurzer Distanz und legte mit zwei getroffenen Freiwürfen nach. Damit war beim 88:82 (39.) die Partie entschieden. „Auch wenn es noch einmal spannend wurde, hatte ich nicht das Gefühl, dass wir das Spiel tatsächlich noch abgeben würden“, zeigte sich Cirkovic siegessicher.

• Was lief gut

Die Gastgeber erwischten einen guten Start und lagen nach vier Minuten mit 12:0 in Führung, der OTB konnte erst in der fünften Minute die ersten Punkte erzielen. „Wenn wir gegen so erfahrene Teams wie den OTB antreten, müssen wir als junges Team mehr laufen und mehr Aufwand betreiben. Das haben wir in der ersten Halbzeit gut hinbekommen“, lobte Cirkovic. Vor allem Luca Michels leitete das Spiel stark und erzielte zudem noch 25 Punkte selbst. Zeitweise führten die Ammerländer mit 26 Punkten (69:43, 26. Minute).

• was lief nicht gut

Im zweiten Durchgang leistete sich das junge Team immer wieder Phasen, in denen wenig gelang. „Da haben wir die Konzentration verloren, schlechte Entscheidungen in der Offensive getroffen. Auch einige technische Fouls haben uns aus dem Rhythmus geworfen“, sagte Cirkovic. Und das nutzten die Gäste, die coronabedingt ohne Trainer antreten mussten, immer wieder aus. Die Aufholjagd wurde jedoch nicht belohnt, weil die Eagles in der Defense ihre Vorteile ausspielte. „Über die Defense habe wir uns unsere Sicherheit wiedergeholt. Weil der OTB am Ende mehr Risiko gehen musste, konnten wir einige leichte Ballgewinne nutzen“, analysierte Cirkovic.

• wie geht es weiter

Am kommenden Samstag bestreiten die Eagles ihr nächstes Heimspiel. Um 17 Uhr erwartet die TSG den BBC Osnabrück in der Hössensporthalle zum Duell.

Basketball

2. Regionalliga

TSG Westerstede - Oldenburger TB 92:86 (50:38)

TSG: Cole (3), Collmann, Hillmer (1), Hoffmeister, Kernke, Michels (25.), Ndhine (8), Nesovic (39), Sander (6), Savic (10)

NWZ-Artikel von Lars Puchler
Bild: Lars Puchler
 

TSG legt Fokus wieder auf Basketball
TSG Eagles am 01.10.2020 um 10:27 (UTC)
 

Duell auf Augenhöhe: In der vergangenen Saison konnte die TSG Westerstede um Franjo Borchers (in weiß) das Hinspiel gegen den OTB gewinnen.

Beide Teams hatten in der vergangenen Woche nicht alle Spieler im Training. TSG-Trainer Nenad Cirkovic hofft darauf, dass sein Team gegen den OTB den nächsten Schritt machen wird.

Mit einem reizvollen Derby starten die Basketballer der TSG Westerstede in ihr erstes Heimspiel der neuen Saison in der 2. Regionalliga. An diesem Samstag haben die Eagles in der Hössensporthalle um 20 Uhr den Oldenburger TB zu Gast. Der Eintritt ist für die Zuschauer in Westerstede während der gesamten Saison frei.

Während die Eagles mit einer 82:112-Pleite beim CVJM Hannover in die neue Spielzeit gestartet sind, blieben die Oldenburger spielfrei. Nachdem in der vergangenen Woche mehrere Trainer vom OTB in Quarantäne geschickt wurden, traten die Gäste vom BSG Bremerhaven nicht an, obwohl die Partie nicht abgesagt wurde. Welche Folgen der Vorgang nun hat, ist noch unklar. „Wir können nicht sagen, ob überhaupt und welche Mannschaft zu bestrafen und das Spiel insgesamt zu werten ist“, sagte Staffelleiter Jörg Meyer.

„Wir wussten schon vor der Saison, dass das eine besondere Spielzeit mit vielen besonderen Situationen sein wird“, sagt Eagles-Headcoach Nenad Cirkovic. Zumindest hofft der TSG-Trainer darauf, dass alle Spieler des Eagles-Kader und aus Oldenburg in dieser Woche ihr normales Trainingspensum absolvieren können. „Das sind aber Dinge, die wir nicht beeinflussen können. Wir würden uns gerne wieder mehr auf das Basketballspielen an sich konzentrieren“, sagt Cirkovic.

Im Vergleich zur Auftaktpartie in Hannover, als die Ammerländer nur acht Spieler aufbieten konnten, werden die Eagles am Samstag aber wieder einen größeren Kader zur Verfügung haben. Vor allem auf den großen Positionen erhalten die Westersteder wieder mehr Optionen und sehen sich deshalb im Duell mit dem Nachbarn aus Oldenburg besser gerüstet. „Besonders auf der Centerposition waren wir stark unterlegen. Dort konnten wir Hannovers drei großen Spielern kaum etwas entgegensetzen“, hatte Cirkovic nach der Auftaktniederlage gesagt.

Insgesamt erwartet Cirkovic, dass sich sein Team von Spiel zu Spiel steigern wird: „Wir haben eine ganz junge Mannschaft, die erst noch zusammenfinden muss und auf diesem Spielniveau Erfahrung sammeln muss.“

DER KADER

TSG Westerstede

Point Guards: Franjo Borchers, Tin Udovicic, Jarne Poelmeyer, Luca Michels

Shooting Guards: Jakob Hofmeister, Leon Krenke, Tom Teebken, Mico Ilic

Small Forwards: Mihailo Nesovic, Jerry Ndhine, Jovan Savic, Renke Hillmer

Power Foward: Nick Sander, Justus Röben

Center: Joel Harms, Vladomir Langovic, Tim Collmann, Louis Cole

Headcoach: Nenad Cirkvoic

NWZ-Artikel von Lars Puchler
Bild: Philip Eiben


Auf Grund der bekanntlich besonderen Situation die derzeit herrscht, möchten wir Euch darauf hinweisen, dass der Eintritt für die Zuschauer in Westerstede während der gesamten Saison frei ist.
 

Neue Saison beginnt für TSG mit Warnschuss
TSG Eagles am 28.09.2020 um 12:49 (UTC)
 

Sieht noch viel Arbeit vor sich : TSG-Trainer Nenad Cirkovic

Vor allem unter dem Korb waren die Westersteder klar unterlegen. Trainer Nenad Cirkovic sah noch einige Abstimmungsprobleme im Spiel der Eagles

Das erste Spiel in der neuen Saison in der 2. Regionalliga haben sich die Basketballer der TSG Westerstede Eagles anders vorgestellt. Bei einem starken CVJM Hannover unterlag das Team von Headcoach Nenad Cirkovic mit 82:112. „Hannover ist eine sehr erfahrene Mannschaft, die ihre Stärken gegen uns clever ausgespielt hat. Besonders auf der Centerposition waren wir stark unterlegen. Dort konnten wir Hannovers drei großen Spielern kaum etwas entgegensetzen“, fasst Cirkovic zusammen.

Zu Beginn des Spiels fanden die Eagles vorerst einen soliden offensiven Rhythmus. Mit erfolgreichen Treffern aus der Distanz und einer passenden Intensität führten die Eagles über weite Strecken des ersten Viertels. Jedoch hatten die Ammerländer früh mit Foulproblemen zu kämpfen. Jovan Savic (28 Punkte) und Nick Sander begangen drei Fouls im ersten Viertel. Die körperlich überlegenen Hannoveraner kamen immer wieder zu Freiwürfen und erspielten sich eine 36:28-Führung.

Nach Anfang des zweiten Viertels starteten die Gastgeber zudem einen vorentscheidenden Lauf. Die Ammerländer hatten über mehrere Minuten arge offensive Probleme, wodurch sich die Hausherren bis zur Halbzeit spielentscheidend auf 64:41 absetzen konnten. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste nicht mehr in Schlagdistanz. Neben der klaren Überlegenheit unterm Korb durch Marcel Schwarz (27 Punkte) war für die Westersteder auch Kai-Phillip Deeke nicht zu stoppen. Der Hannoveraner traf gleich acht Dreipunktewürfe und erzielte 28 Zähler.

Für die Eagles, die lediglich acht Spieler im Kader zur Verfügung hatten, waren neben Savic Neuzugang Mihailo Nesovic (22) und Luca Michels (18) die auffälligsten Akteure. TSG-Headcoach Cirkovic beschreibt die Niederlage als einen Warnschuss, der aber nicht überbewerten zu sei: „Wir haben klar unsere Schwächen auf den großen Positionen aufgezeigt bekommen. Da müssen wir über die Saison eine Lösung finden. Außerdem sind viele Spieler noch nicht gut aufeinander abgestimmt. “

Scoring CVJM Hannover - TSG Westerstede

CVJM Hannover - TSG Westerstede 112:82 (64:41)

TSG: Cole (2), Hillmer (4), Hoffmeister (5), Kernke (5), Michels (18), Nesovic (22), Sander (2), Savic (24)

beste Werfer Hannover: Deeke (28), Ruwoldt (12), Schwarz (27), Semlitsch (13)

NWZ-Artikel von Tom Ole Theilken
Bild: Volkhard Patten
 

Coronavirus bremst Eagles aus
TSG Eagles am 28.09.2020 um 12:48 (UTC)
 

Vor dem Saisonauftakt für die TSG Westerstede Eagles an diesem Samstag (18 Uhr) beim CVJM Hannover wurde ein Spieler positiv auf das Coronavirus Covid-19 getestet. Er befindet sich in Quarantäne und wird damit den Westerstedern zum Saisonauftakt fehlen. Bei dem betroffenen Spieler handelt es sich um ein Talent aus Bremen, welches mit einer Doppellizenz gleichzeitig für die NBBL-Mannschaft der Baskets Juniors in der U19-Bundesliga spielberechtigt ist.

Aufgrund von Kontakt zum Infizierten während des Trainings befanden sich in der vergangenen Woche gleich mehrere Akteure der Eagles in Quarantäne und konnten somit nicht am Mannschaftstraining teilnehmen – dabei handelt es sich hauptsächlich um Spieler, die auch für die NBBL spielberechtigt sind. „Das ist natürlich alles andere als eine optimale Situation. Doch damit muss man in dieser Saison leben“, sagt TSG-Coach Nenad Cirkovic.

NWZ-Artikel von Tom Ole Theilken
 

Nesovic soll Westersteder Talente führen
TSG Eagles am 25.09.2020 um 07:56 (UTC)
 

Freuen sich auf die neue Saison: Zugang Mihailo Nesovic (von links), Eagles-Coach Nenad Cirkovic und TSG-Talent Tim Collmann.

Am Samstag startet die TSG Westerstede mit einem Auswärtsspiel bei CVJM Hannover in die neue Saison in der 2. Regionalliga. Gleich elf neue Spieler stehen im Vergleich zur Vorsaison im Kader.

An diesem Samstag startet für die Basketballer der TSG Westerstede Eagles die neue Saison in der 2. Regionalliga. Los geht es um 19 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei CVJM Hannover. Nach einem dritten Platz in der abgelaufenen Spielzeit möchten die Westersteder auch in diesem Jahr wieder mit schnellem und ansehnlichem Basketball überzeugen. „Wir sind alle froh, dass die Saison losgeht und das wir spielen können. Wir wollen eine gute Rolle in der Liga spielen“, gibt Headcoach Nenad Cirkovic vor.

• der Kader

Weiterhin besteht das Team aus eigenen Westersteder Spielern sowie aus Doppellizenzspielern der NBBL-Mannschaft (U19-Bundesliga) der Baskets Juniors. Trotzdem wird man ab Samstag gleich elf neue Gesichter im TSG-Trikot sehen. Die Eagles stellen erneut ein sehr junges Team. TSG-Abteilungsleiter Uwe Kroon gibt den Weg für die Zukunft vor: „Wir möchten einen festen Kern von Westersteder Spielern aufbauen. Dieser Kern soll bestenfalls über die kommenden Spielzeiten zusammenwachsen.“ Einen ersten Schritt haben die Eagles in diese Richtung bereits gemacht. Mit Mico Illic, Franjo Borchers und Vladomir Langovic stehen drei langjährige Eagles im 18er-Kader. Dazu kommen mit Jarne Poelmeyer, Justus Röben und Tim Collmann drei junge Spieler mit einer TSG-Vergangenheit.

• der Neue

Zudem gelang den Westerstedern mit Mihailo Nesovic eine vermeintliche Schlüsselverpflichtung. Der 35-jährige Serbe kommt von Fortuna Logabirum. Der seit Januar in Deutschland lebende Nesovic bringt mehr als zehn Jahre Profi-Erfahrung mit. Neben Stationen in der ersten und zweiten serbischen Liga spielte der 1,96 Meter große Flügelspieler bereits in Slowenien und Frankreich. Vor rund sechs Jahren musste er seine Profikarriere nach einem Knöchelbruch beenden.

Nach einem kurzen Gastspiel bei den Fortuna Baskets Logabirum läuft er nun für die Eagles auf: „Das Umfeld hat für mich viel Vertrautes. Ein serbischer Coach und einige Spieler mit serbischen Wurzeln machen es mir in Westerstede leicht, mich einzugewöhnen. Zudem gefällt mir die Rolle als erfahrener Spieler, der den jungen Talenten hoffentlich etwas mitgeben kann“, erklärt Nesovic seine Entscheidung für die Eagles zu spielen. Nesovic bringt vor allem starke Wurfqualitäten und Scorer-Mentalität mit.

• die Ziele

„Besonders auf den Flügel- und Guardpositionen sind wir tief besetzt. Vielleicht fehlt uns noch ein großer Spieler unterm Korb. Aber das wird man sehen“, beschreibt der TSG-Coach seinen derzeitigen Kader. Er legt den Fokus erneut klar auf die Spielerentwicklung: „Oberstes Ziel ist wieder die Förderung der Talente. Wir möchten, dass sich die Mannschaft als Team entwickelt und über die Saison stärker wird. Manchmal ist das auch wichtiger, als zu gewinnen“, gibt Cirkovic vor. Ansonsten hält der Eagles-Coach die Saison ohne die gewohnte Vorbereitung als nur sehr schwer ausrechenbar.

NWZ-Artikel von Tom Ole Theilken
Bild: Tom Ole Theilken
 

Wir suchen Dich!
TSG Eagles am 09.09.2020 um 08:02 (UTC)
 

Basketballtalente von morgen gesucht! Möchtest auch Du ein Spieler der TSG Eagles werden und eines unserer Jugendteams unterstützen? Dann melde Dich bei uns!

Ansprechpartner für die einzelnen Teams:

U10 und U12 ist Ingo Spree unter 0162-6773762
U14 Vladimir Langovic unter 0151-14397176
U16 und U18 Daniela Spree 0152-08525383

Allgemeine Fragen im Bereich der Jugendteams auch gerne per E-Mail an Daniela Spree
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 ... 116Weiter ->