Basketball in Westerstede

NEWS


TSG mit erneutem Heimsieg
Bergen am 05.12.2010 um 16:42 (UTC)
 Den fünften Heimsieg in Folge landeten am Wochenende die Westersteder Basketballer mit einem 97:80 gegen den TK Hannover, es war zugleich der siebte Erfolg im neunten Spiel.

Von Beginn an hatten sich die TSGer auf ein hartes und entsprechend schweres Spiel gegen die sehr physisch spielenden Hannoveraner eingestellt, trotzdem gelang es schnell eine zweistellige Führung herauszuspielen (15:4, 6.Minute ) an der sich bis ende des ersten Viertels nicht viel änderte.

Stand 1.Viertel 25:15 für die TSG

Anschließend gelang das Spiel der Westersteder etwas ins stocken, dabei war es nicht die stärker werdende Verteidigungsleistung der Gäste , sondern vielmehr die eigene Unkonzentriertheit im Passpiel die es den Hannoveranern mehr und mehr erlaubte ins Spiel zu finden und den Abstand zwischenzeitlich auf unter zehn Punkte zu verkürzen, kurz vor der Halbzeit stellten der starke Mico Ilic (26 Punkte) und Vladimir Langovic (24 Punkte) den alten Abstand aber wieder her.

Halbzeitstand: 46:33 für die TSG

In der zweiten Spielhälfte nahm das Spiel dann auf beiden Seiten an Aggressivität zu und schöne Spielzüge waren eher die Ausnahme, die TSG tat sich durchaus schwer mit der Spielweise des Turnklubs, in dessen Reihen, wie erwartet, fast jeder Spieler zu Punkten kam, auf Westersteder Seite zeigte Franjo Borchers, wie schon Edgar Schütz im letzten Spiel, mit zwei Dreipunktewürfen dass auch die Bank der TSG gut besetzt ist.

Endstand 3.Viertel 72:63 für die TSG

Im Schlussviertel besann man sich dann auf seine Stärken und zog vor allem in der Verteidigung das Tempo an, für die Gäste spielten Hendrik Wiese und Ismail Yaldiz eine gute Partie, letzterer allerdings haderte mehr und mehr mit den Zuschauern und tat, sehr zum Ärger von Trainer Grewe, so seiner Mannschaft keinen Gefallen.

Endstand : 97:80

Für Westerstede spielten:

Ilic 26, Langovic 24, Stankovic 13, Warner 13, Borchers 6, Oelschläger 6, Meier 5, Herdt 4, Schütz,Schütte, Hinrichs.

Für Hannover spielten:

Wiese 21, Yaldiz 17, Georgiadis 9, Wilke 8, Pauleit 8, Schriever 6, Leck 5, Barancic 2, Hintza




 

Nochmal gegen Hannover...
Bergen am 02.12.2010 um 14:26 (UTC)
 ..antreten heisst es für die Westersteder Basketballer am kommenden Sonntag, dieses mal heisst der Gegner allerdings TK Hannover.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt kommen mit einer ausgeglichenen Saisonbilanz nach Westerstede, 4 Siege stehen 4 Niederlagen gegenüber, dennoch schätzt TSG Trainer Stankovic die Mannschaft stärker ein als es der bisherige Saisonverlauf anzeigt :

,,Das wird ein schweres Spiel, Hannover hat eine sehr erfahrene Mannschaft und konnte zuhause gegen Bürgerfelde gewinnen, das sagt viel über ihre Qualität aus''

So ausgeglichen wie die Saisonbilanz, zeigt sich auch die Punktverteilung bei den Hannoveranern, gleich 7 Spieler erzielen mehr als 8 Punkte pro Spiel.
Neben dem ehemaligen TSGer Sascha Leck und dem zu Saisonbeginn von den Hannover Korbjägern zurückgekehrtem Ismail Yaldiz, steht seit 3 Wochen auch der 20 Jährige Tobias Welzel im Aufgebot des TK.
Welzel schaffte bereits mit 18 Jahren den Sprung in den Bundesligakader der BG Göttingen und gilt als großes Talent im deutschen Basketball, zuletzt spielte er beim Kooperationspartner UBC Hannover ( PRO A ) .

Spielbeginn der Partie ist um 14.15 Uhr in der Hössenhalle Westerstede, um lautstarke Unterstützung wird gebeten.


 

Westerstede schlägt Hannover Korbjäger
Bergen am 29.11.2010 um 16:26 (UTC)
 In einem Spiel geprägt von Teamplay und viel Kampfgeist gewinnen die Westersteder Basketballer gegen die Hannover Korbjäger mit 95:84.

Es war bis dato die beste Saisonleistung die die junge TSG Mannschaft am vergangenen Samstag auf dem Parkett zeigte.
Angetreten ohne den Tags zuvor erkrankten Milos Stankovic (Grippe) spielten die Ammerländer von Beginn an hoch motiviert und konzentriert auf, vergessen schien die bittere Niederlage vom vergangenen Samstag bei der BG Rotenburg.
Das erste Viertel begann auf beiden Seiten spektakulär, Mico Ilic für die TSG und Solomon Sheard für die Korbjäger zeigten früh im Spiel ihre Entschlossenheit und punkteten jeweils mit einem krachenden Dunking, allerdings gelang es keinem der beiden Teams sich entscheidend absetzen, mit 43:44 aus Sicht der Ammerländer ging es dann in die Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel jedoch schlug die Stunde des Edgar Schütz, 3 Treffer jenseits der Dreipunktelinie erzielte der Westersteder Aufbauspieler in den ersten 12 Minuten der zweiten Hälfte und hatte entscheidenen Anteil an dem jetzt immer größer werdenen Vorsprung für die TSG, die sich im 3.Viertel zwischenzeitlich mit 13 Punkten abgesetzt hatte.

Auf der Gegenseite stemmte sich Leigh Gayden (30 Punkte) vehement gegen die drohende Niederlage seiner Korbjäger, doch auch er vermochte dem Spiel keine Wendung mehr zu geben, zu wenig Unterstützung erhielt der quirlige Guard von seinen Mitspielern. Brandon Warner (31 Punkte, 15/16 Freiwürfen) und erneut Edgar Schütz mit seinem vierten 3er sorgten dann kurz vor Schluß für die Entscheidung zugunsten der TSG.

Endstand 95:84

Die Punkte für Westerstede erzielten :

Warner 31, Ilic 25, Langovic 18, Schütz 14, Herdt 5, Meier 2, Borchers, Oelschläger.
 

Westerstede erwartet Tabellenführer
Bergen am 24.11.2010 um 12:39 (UTC)
 Ein dicker Brocken wartet am kommenden Samstag auf die Basketballer der TSG, dann nämlich gastieren die Hannover Korbjäger in der Kreisstadt.

Mit 7 Siegen aus 7 Spielen sind die Korbjäger zur Zeit unangefochtener Tabellenführer der 2.Regionalliga West und stellen zudem mit dem US Amerikaner Everett Smith den zweitbesten Punktesammler der Liga ( 24,3 Punkte pro Spiel ) Unterstützung erhält Smith von 2 weiteren US Boys, Solomon Sheard und Leigh Gayden punkten ebenfalls zweistellig.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt gelten als einer der Favoriten auf den Aufstieg und unterstrichen dies am vergangenen Wochenende als man den Tabellenfünften, den VFL Hameln, deutlich mit 90:74 besiegte.

Für die Westersteder hingegen gilt es nach dem verlorenen Spiel in Rotenburg um Wiedergutmachung.

,,Hannover ist zwar Favorit, aber wir werden kämpfen und alles dafür geben den Zuschauern zu zeigen das die Niederlage in Rotenburg nur ein Ausrutscher war'' so Coach Milos Stankovic.

Beginn der Partie ist um 18.15 Uhr ( Hössenhalle Westerstede )Mannschaft und Betreuer hoffen auf eine erneut lautstarke Unterstützung durch die Zuschauer.



 

Bittere Niederlage in Rotenburg
Bergen am 20.11.2010 um 20:38 (UTC)
 Eine bittere und vor allem unnötige Niederlage bezogen am vergangenen Wochenende die Westersteder Basketballer, gegen den Tabellenletzten, die BG 89 Rotenburg Scheeßel, verlor man mit 70:81.

Dabei fing das Spiel für die Ammerländer sehr vielversprechend an, bereits nach wenigen Minuten lag man 10 Punkte in Front, doch die Rotenburger reagierten entschlossen und verkürzten bis ende des ersten Viertels auf 15:19.

Im 2.Viertel wendete sich dann nach und nach das Blatt gegen die TSGer, ein unsportliches Foul gegen Vladimir Langovic sowie ein nicht anerkannter Dreier sorgten früh für einen Bruch im Spiel der Westersteder, die Gastgeber hingegen,angefeuert von ca.150 Zuschauern, erspielten sich jetzt erstmals eine Führung. Halbzeitstand 35:34

In der zweiten Halbzeit verdeutlichte
sich dann das Bild einer immer stärker werdenen Mannschaft aus Roteburg und einer Westersteder Mannschaft,der an diesem Tag nichts gelingen sollte, mit 12:23 Punkten verlor man deutlich das 3.Viertel.

Entsprechend umkämpft war dann der letzte Spielabschnitt, doch selbst dort gelang es nicht den Rückstand entscheidend zu verkürzen, kein Durchkommen gab es durch die Zonenverteidigung der BGer, bei denen Neuzugang Ray Miller (21 Punkte) und der wiedergenesene Jonathan Caiser (20 Punkte) ihr jeweils bester Spiel der Saison ablieferten und ihre Mannschaft somit zum 81:70 Sieg trugen.

Die Punkte für Westerstede erzielten:

Langovic 17, Stankovic 15, Illic 15, Warner 10, Meier 7, Herdt 6, Borchers, Schütte, V.Schütz, E.Schütz.





 

Auf nach Rotenburg...
Bergen am 17.11.2010 um 15:17 (UTC)
 ...heisst es für die Westersteder Basketballer am kommenenden Samstag ! Um 16.30 Uhr treten die Mannen um Kapitän Björn Oelschläger dann beim Tabellenletzten, der BG 89 Rotenburg/Scheeßel an.

,,Alles andere als ein Sieg wäre eine große Entäuschung für uns'' so Trainer Stankovic vor dem Spiel gegen die bis dato noch sieglosen Rotenburger, bei denen es vergangene Woche aufgrund interner Unstimmigkeiten die erste Trainerentlassung der laufenden Saison gab.

,,Wir sind zwar Favorit, gewinnen müssen wir das Spiel aber erst noch'' mahnt er dennoch zur Vorsicht und verweist auf die, durch den Trainerwechsel, völlig neue Situation bei der BG hin.
 

<- Zurück  1 ...  107  108  109  110  111 112  113  114 Weiter ->